Cityshooting > Motiv Ideen > Architekturfotografie (Folge 3) ... Treppenhäuser

Artikel der Kategorie

Motiv Ideen

Architekturfotografie (Folge 3) ... Treppenhäuser

14.07.2011 von Mia Bischoff (Kommentare: 4)

Treppenhaus Stadthaus Münster

Langsam wird es Zeit für die dritte Folge der Artikel-Serie "Architektur ... im Detail" und diesmal geht es treppauf, treppab und wir riskieren einen fotografischen Blick in die Treppenhäuser.

Jeder begeht täglich Treppen und das nur, um zur Arbeit, in die Uni, zum Arzt oder zur nächsten Verabredung zu kommen. Man betritt ein Gebäude, sieht den Fahrstuhl und freut sich - kein Schnaufen und Schwitzen - ganz bequem wird man zum Wunschstockwerk chauffiert und selten hat man einen Blick für die Treppe.

Wer den Fahrstuhl benutzt, wird den Anblick und das Faszinierende dieser Schönheiten verpassen.

Was ist so faszinierend am Fotografieren von Treppen?

Angesteckt wurde ich von einem Bekannten, der mir bei einer Fototour ein paar Berliner Treppenperlen zeigte. Sofort war ich begeistert von der Farb- und Formgebung, dem Lichteinfall und den vielfältigen Möglichkeiten, eine Treppe einzufangen. Seitdem sind einige Jahre vergangen und ich bin immer noch fasziniert von diesem Thema und lasse jeden Aufzug links liegen.

Treppenhaus Berlin

Wo findet man schöne Treppen?

Ob Altbau oder Neubau, in fast jedem Gebäude kann sich eine schöne Treppe verstecken, großzügige Treppenhäuser sind in Verwaltungsgebäuden, Versicherungen, Kinos, Schulen, oder Museen zu finden - da sie viele Menschen transportieren müssen.

Besonders beachten sollte man die Gebäude aus den 50er Jahren - die Innenarchitektur war feingliedrig, unaufdringlich, hatten großzügige Fensterflächen, Messing, Glas und Stahl waren beliebte Materialien - hier verstecken sich oft die schönsten Treppen.

Hat man erst den Einstieg in die Treppen Fotografie bekommen, erkennt man schnell, welche Gebäude für schöne Treppenhäuser in Frage kommen.

Treppe Berlin

Fotografieren erlaubt?

Wichtig ist grundsätzlich, eine Fotografieerlaubnis zu bekommen. In großen Gebäuden ist oft auch ein Pförtner, der die richtigen Ansprechpartner kennt. Gewöhnen muss man sich an die verdutzten Blicke, wenn man sagt, dass man die Treppe im Haus fotografieren möchte. Oft biete ich an, die Fotos für Homepages etc. zur Verfügung zu stellen, da hat man meistens schon den Fuß auf der ersten Stufe.

Wie fotografiere ich Treppen?

Manche Treppe wirkt nur von unten, manche nur von oben. Selten findet man eine Treppe, bei der beide Ansichten faszinieren. Auf alle Fälle sollte man treppauf, treppab die Treppe "untersuchen", mit unterschiedlichen Ausschnitten experimentieren und die Details dabei nicht vergessen.

Treppenhaus Berlin

Möchte man die Treppe von unten fotografieren, ist die "Bodenlage" Pflicht (wenn kein Winkelsucher vorhanden ist), so bekommt man die eine oder andere Drehung mehr ins Bild.

Der richtige Ausschnitt ist wichtig, störende Elemente wie Fenster, Feuerlöscher und Flurleuchten versuche ich gleich bei der Aufnahme zu eliminieren. Damit wird der abstrakte Charakter der Aufnahmen nicht gestört und man verbringt seine Zeit mehr in den Treppenhäusern als am Rechner.

Die meisten meiner Treppenaufnahmen sind in Berlin entstanden, aber auch z.B. Münster, Hannover oder Hamburg haben ihre Perlen und sind die eine oder andere Stufe wert.

Ich wünsche allen viel Spaß beim nächsten "Treppauf, Treppab".

Zurück

Kommentare

Kommentar von OkashiQueen 07.04.2012

Machst du eigentlich auch Fototouren, bei denen man dann diese Perlen mit dir gemeinsam finden und entdecken kann?

Übrigens, deine Treppenbilder sind klasse!

Kommentar von Mia 10.04.2012

Hallo OkashiQueen,

bei den Treppenhäusern ist das mit den Fototouren etwas schwierig, da man die Eigentümer immer sehr überzeugen muss. Wenn es doch mal so weit ist, werde ich dies hier an Ort und Stelle bekannt geben.

Grüße Mia

Kommentar von Flyhighgirl 02.04.2013

Hallo, ich würde gern wissen wo sich diese Treppen denn befinden die du fotografiert hast, denn ich muss für die Uni nun auch Treppen fotografieren und kann mich noch nicht entscheiden und ich finde deine Bilder echt faszinierend. Das wäre wirklich nett

Kommentar von Dr. Reinhilde Ruprecht 02.10.2015

Flyhighgirl und Mia: Wenn eine von Ihnen das runde Treppenhaus im Hauptgebäude der Uni hat, würde ich mir es gerne für die mögliche Verwendung in einem Buch anschauen - vielleicht passt es ja. Das Buch ist erst in Arbeit.

Schreibe einen Kommentar