Cityshooting > Motiv Ideen > Architekturfotografie (Folge 1) ... im Detail

Artikel der Kategorie

Motiv Ideen

Architekturfotografie (Folge 1) ... im Detail

13.01.2011 von Mia Bischoff (Kommentare: 2)

Aufnahme Haus der Kulturen der Welt

Ob Urlaubsimpressionen oder euer bevorzugtes Motiv: Gebäude sind begehrte und willige Fotomotive. Jahr um Jahr stehen sie an ihrem Platz und warten nur darauf, von ihrer schönsten Seite abgelichtet zu werden. Nur das Wetter muss stimmen und die richtige Perspektive muss gefunden werden.

Leichter gesagt als getan, in der Stadt versperren oft andere Gebäude die optimale Sicht, setzen Touristenströme im unpassenden Augenblick ein, versperren Autos die beste Perspektive oder der Blick durch den Sucher offenbart stürzende Linien.

Jetzt könnte man natürlich mit Photoshop und Co. stempeln, entzerren und schneiden. Mir war und ist das immer zu mühsam und darum gehe ich einen anderen Weg, den Weg ins Detail.

Architektur lebt oftmals von der Form, von den Linien, von Farben, von der Lichtstimmung oder von besonderen Kleinigkeiten. Es muss nicht immer das Große und Ganze sein, um Architektur wirkungsvoll in Szene zu setzen.

Achtet auf euren Fototouren durch die Stadt auf Details, wie z.B. Linien und Formen. Die Stadt ist voll davon und mit geschärftem Blick für die Details habt ihr viele neue MotivIdeen.

Beisheim Center Berlin1. Linien und Formen

Hier wirkt der Ausschnitt durch Linien und Formen, leicht gekippt kommt man mit den Linien auch nicht ins Gehege. So kann selbst ein bekanntes Gebäude vom Potsdamer Platz eine ganz eigene Wirkung bekommen.

 

Detailaufnahme Potsdam2. Details

Für Detailaufnahmen bieten viele Gebäude oder auch Außenanlagen eine fast unerschöpfliche Motivwelt, wie hier das Geländer vom Schloss Sanssouci in Potsdam. Solche Aufnahmen lassen sich zu abwechslungsreichen Serien zusammenfassen.

 

 

Beisheim Center Berlin3. Spiegelungen

Auch eine schöne Abwechslung im Großstadtdschungel sind Glasfassaden, in denen sich gegenüberliegende Bauwerke, vorüber ziehende Wolken oder das Leben auf der Straße spiegeln. Nicht nur in Glasfassaden kann man das eine oder andere Highlight entdecken, manchmal genügt schon ein Blick in die nächste Pfütze, auf die Motorhaube oder in den Außenspiegel für eine etwas andere Ansicht.

Tipp: Bei solchen Aufnahmen keinen Polfilter benutzen, der würde die Spiegelungen "verschlucken".

Jetzt haben wir schon eine kleine Übersicht über die Möglichkeiten in der Architektur Fotografie. In der nächsten Folge geht es dann weiter mit Architektur ... im Detail.

Ich hoffe dir hat die erste Folge gefallen und hast ein paar MotivIdeen für die nächste Fototour bekommen. Über dein Feedback freue ich mich sehr.

Zurück

Kommentare

Kommentar von OkashiQueen 05.04.2012

super, danke dir! Ich freue mich auf weitere Themen mit Motivideen!!

Kommentar von Mia 10.04.2012

Hallo OkashiQueen,

freut mich, das dir die Seite gefällt, bald geht es weiter mit den Motivideen.

Grüße Mia

Schreibe einen Kommentar