Cityshooting > BerlinArtikel-Kategorien > Ausstellungen > Jim Rakete "Stand der Dinge"

Artikel der Kategorie

Ausstellungen

Jim Rakete "Stand der Dinge"

15.02.2011 von Mia Bischoff (Kommentare: 0)

Porträit von  Hannah Herzsprung
© Jim Rakete - Hannah Herzsprung

Zur Berlinale 2011 gibt es einen Ausstellungstipp, nicht nur für Filmfans.

Vom 10. Februar bis 11. März 2011 rollt die Kunsthalle Koidl für den Fotografen Jim Rakete und seine Portraitreihe "Stand der Dinge" den roten Teppich aus. Über ein Jahr lang fotografierte der Berliner Starfotograf und Musikproduzent Jim Rakete für das Deutsche Filmmuseum Frankfurt am Main, Macher, Talente und Leinwandhelden des deutschen Films.

Hundert Filmemacher haben sich von dem Fotografen Jim Rakete mit einem Requisit aus ihrem bedeutendsten Film ablichten lassen und die Kunsthalle Koidl zeigt den Kern der Ausstellung jetzt zur Berlinale 2011. Ein Gesicht, ein Requisit war hier die Devise und das überzeugt.

Nora Tschirner hat sich den Keinohrhasen ins Dekolté gesteckt, Volker Schlöndorff hat seine Original-Blechtrommel mit auf die Filmstraße nach Babelsberg gebracht und Hannah Herzsprung hat sich noch mal an das Klavier gesetzt.

Es ist eine spannende, einmalige Portraitreihe und eine Liebeserklärung des Fotografen an den deutschen Film. Für mich absolut empfehlenswert!

 

Kunsthalle KoidlKunsthalle Koidl
Gervinusstraße 34 - 10629 Berlin
Dienstag - Freitag 11.00 — 18.00 Uhr
Samstag 11.00 - 16.00 Uhr
Eintritt: 5 Euro, ermäßigt 2.50 Euro

 

© Jim Rakete
Nora Tschirner, Moritz Bleibtreu, Michael Ballhaus, Mario Adorf, Hannah Herzsprung, Götz George

Zurück

Kommentare
Schreibe einen Kommentar